Zum Content springen
Illustration einer gefüllten Einkaufstüte, auf ihr der Nutriscore.

WEGWEISER IM NÄHRWERTDSCHUNGEL.

Welche Lebensmittel haben viele Nährwerte, welche wenige? Der Nutri-Score zeigt dies mit einer fünfstufigen Farbskala an.

Fotos: iStock

„Der Nutri-Score ist ein Schritt hin zu einem stärkeren Bewusstsein beim Lebensmitteleinkauf und gegen versteckte Dickmacher.“ So erklärt Bundesgesundheitsministerin Julia Klöckner die Nährwertkennzeichnung, die von Ernährungswissenschaftlerinnen und Ernährungswissenschaftlern in Frankreich entwickelt wurde. Ende 2020 wurde der Nutri-Score auch in Deutschland eingeführt, um den Verbraucherinnen und Verbrauchern einen Anhaltspunkt bei der Lebensmittelauswahl zu bieten.

Der Nutri-Score konzentriert sich nicht darauf, wie gesund ein Lebensmittel ist, sondern wie die Nährstoffzusammensetzung aufgebaut ist. Für die Verbraucher ist dank der fünfstufigen Farbskala plus Buchstaben leicht vergleichbar, welche Produkte mehr oder weniger Nährstoffe enthalten. Schließlich muss es beim Einkaufen oft schnell gehen! Einberechnet werden sowohl die bei häufigem Verzehr gesundheitlich problematischen Inhaltsstoffe wie Zucker, Fette, Salz oder der Energiegehalt, als auch die „guten“ wie Ballaststoffe, Eiweiß, Obst-, Gemüse- oder Nussanteil.

Hier sehen Sie Beispiele:

Nutriscore, das dunkelgrüne "A" ist hervorgehoben.
DUNKELGRÜN: Ein betontes „A“ ist die beste Bewertung beim Nutri-Score. Es steht für Lebensmittel, die zu einer gesunden Ernährung beitragen, ohne versteckte Zuckerbomben und Fettfallen. Natürlich Wasser, aber auch Falafelbällchen. Es signalisiert: zu regelmäßigem Verzehr geeignet!


Nutriscore, das hellgrüne "B" ist hervorgehoben.
HELLGRÜN: Ein hellgrün hinterlegtes „B“ weist Nahrungsmittel aus, die zum regelmäßigen Verzehr geeignet sind. Ballaststoffe sind wichtig und werden mit positiven Punkten bewertet. Bei Müsli & Co. oder Joghurt lohnt sich ein Vergleich!


Nutriscore, das gelbe "C" ist hervorgehoben.

GELB: Ein gelbes „C“ kennzeichnet eher unausgewogen zusammengesetzte Nahrungsmittel, z. B. Fertiggerichte wie Pizza und Mozzarella-Sticks. Heißt trotzdem nicht „Finger weg“, sondern
z. B. viele frische Tomaten dazu essen!


Nutriscore, das orange "D" ist hervorgehoben.

ORANGE: Ein orangefarbenes „D“ signalisiert, dass das betreffende Produkt unausgewogen zusammengesetzt ist. Eiweiß-, Zucker- und Fettgehalt haben hier zu deutlich mehr negativen als positiven Punkten bei der Bewertung des Nährwerts geführt. Abgepackter Käse ist ein Beispiel.


Nutriscore, das rote "E" ist hervorgehoben.

ROT: Ein rot hinterlegtes „E“ warnt, dass dieses Lebensmittel nachteilig für eine gesunde Ernährung ist. Es kennzeichnet Produkte mit vielen gesättigten Fettsäuren und einem geringen Nährstoffgehalt wie z. B. Schokowaffeln aus der Tüte.


Frau hält sich zwei Salathälften vor die Augen.

Drei Farben für eine bewusste Ernährung.

Mit einer Ampelkennzeichnung für Speisen und Getränke unterstützt die Initiative Gesundheit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BMW Group ebenfalls bei einer gesunden Ernährung. Jetzt wurde sie aktualisiert.

In der Gastronomie der BMW Group sind hierfür die angebotenen Speisen und Getränke in drei Farbkategorien aufgeteilt: Grün, Gelb und Orange. Es werden keine Lebensmittelgruppen ausgeschlossen, die Ampel zeigt daher kein Rot. Die Ampelkennzeichnung macht es leicht, leckere und zugleich gesunde Gerichte und Getränke auf einen Blick zu erkennen. Ziel ist es, möglichst oft zu Grün zu greifen.

Quadrat in Grün.

Gesund genießen: Grün steht für Ausgewogenheit und einen unbeschwerten Genuss bei gleichzeitiger Energieeffizienz. Dazu gehören Gerichte wie Gemüse-Thai-Curry oder gedünsteter Kabeljau mit mediterranem Gemüse und energie-/zuckerarme Getränke, wie Wasser und ungesüßte Kräuter- und Früchtetees.

Quadrat in Gelb.

Bewusst genießen: Bei gelb gekennzeichneten Gerichten und Getränken heißt es bewusst genießen. Hierzu gehören Gerichte wie Spaghetti Bolognese oder Rinderroulade und Getränke wie Saftschorlen oder Limonaden mit Süßstoff.

Quadrat in Orange.

In Maßen genießen: Orange bedeutet reichlich Kalorien, Fett und/oder Zucker und signalisiert, dass diese Speisen und Getränke nur ab und zu genossen werden sollten. Hierzu gehören Gerichte wie Cheeseburger, Pizza oder Kaiserschmarrn und Getränke wie Limonaden, Colagetränke oder Energy-Drinks.

Optimierte Ampelkennzeichnung.

Die Ampelkennzeichnung für Speisen wurde bereits im Jahr 2005 eingeführt. Seitdem wird die Bewertungssystematik regelmäßig überprüft und weiterentwickelt. Aktuell wurde die Ampelkennzeichnung einer erneuten Prüfung unterzogen und ist jetzt noch besser auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gäste der BMW Group Gastronomie abgestimmt.

Auf die inneren Werte kommt es an!

Neben dem Ernährungswert, der die ernährungsphysiologische Qualität beurteilt, und der Energiedichte, die den Energiegehalt je 100 g Speise angibt, wird nun eine weitere Kenngröße berücksichtigt: die Gesamtkalorien. Als Orientierungswerte für Hauptgerichte gelten:

Grün: weniger als 700 kcal
Gelb: bis zu 850 kcal
Orange: über 850 kcal

Weiter werden bei der Bewertung der Speisezutaten nun die konkreten Nährwertinformationen der herstellenden Unternehmen zugrunde gelegt, anstelle der allgemeinen wissenschaftlichen Durchschnittswerte. Dass grüne Gerichte bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern richtig gut ankommen, zeigt die Tatsache, dass rund die Hälfte aller verkauften Hauptgerichte im vergangenen Jahr grün waren! ///


BMW BKK Gesundheit digital lesen.

Mann mit Tablet auf Couch.

JA, ICH WILL ONLINE LESEN!

Egal, ob Sie der Umwelt Papier sparen wollen oder es gewohnt sind, online zu lesen – ab sofort können Sie die GESUNDHEIT überall online lesen und sind immer aktuell informiert.

Online-Magazin abonnieren


Frau hält Smartphone in der Hand, darüber sind kleine Briefumschläge skizziert.

Wie gefallen wir Ihnen?

Uns hat es große Freude bereitet, die GESUNDHEIT online zu gestalten. Da unser Online-Magazin neu ist, sind wir auf Ihr Feedback besonders gespannt und freuen uns über alles: Anregungen, Kritik, Lob… Bitte schreiben Sie uns an magazin@bmwbkk.de.

 

 


Die BMW BKK möchte Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website erhalten Sie durch Klick auf „Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies“. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

Sie behalten die Kontrolle

Status der einzelnen Cookie-Kategorien